NFC und Windows Phone

NFC und Windows Phone

Lange sah es düster aus, wenn man als Besitzer Windows Phones oder gar Windows Mobile Phones NFC nutzen wollte. Es gab schlicht keine Integration von NFC in das Betriebssystem und das einschließlich bis zu Windows Phone 7. Seit Microsoft Windows Phone 8 bringen jedoch auch Windows Phones NFC-Funktionalität mit. Die NFC-Spezial-Edition des Nokia Lumia 610 war sogar schon vor der Einführung von Windows Phone 8 NFC-fähig. In der aktuellen Windows 10 API ist die NFC Lesefunktion ein fester Bestandteil, eine Produktion des Windows Phones in Verbindung mit Windows 10 mobil ist seit 2017 jedoch eingestellt.

Lumia 610 NFC - das erste NFC-fähige Windows Phone

Nokia war bisher stets einer der Vorreiter in der Verbreitung der NFC-Technologie. Dies bewahrheitet sich auch im Segment der Smartphones mit Windows Phone OS. Im April 2012 wurde eine Spezialvariante des Nokia Einsteigermodells Lumia 610 angekündigt, das zwar nur mit dem Betriebssystem Windows Phone 7.5 ausgestattet ist, aber dennoch NFC-Fähigkeit besitzt. Das Gerät zielte hauptsächlich auf den britischen Markt und den Provider Orange ab. In Deutschland war das Smartphone jedoch nicht erhältlich.

Windows Phone 8 – NFC an Board

Endgültig vorbei war die NFC-Durststrecke dann mit dem Windows Phone 8, das Ende 2012 die vorherige Version des Betriebssystems ablöste. Diese Version des Betriebssystems brachte endlich volle NFC-Integration mit. Auch zukünftige Windows Phones wurden mit NFC ausgestattet. Microsoft brachte mit Windows Phone 8 jedoch nicht nur NFC-Fähigkeit, sondern bezog mit einem eigenen Wallet-Feature auch im Bezahlsegment Stellung gegen Google. Beim Teilen von Inhalten mittels NFC will man der Konkurrenz ebenfalls in nichts nachstehen: Mit Tab+Send ist dieses Feature fester Bestandteil von Windows Phone 8.

Tab+Send

Microsoft bietete seit Windows Phone 8 auch eine Möglichkeit, Inhalte via NFC zwischen zwei kompatiblen Geräten zu teilen. Für den Datentransfer müssen die Geräte nur ausreichend nah aneinander gehalten werden. Dieses Konzept ist beim Google Android System bekannt als Android Beam.

"The Wallet"

Microsoft bot mit der Wallet-Funktion von Windows Phone 8 die Möglichkeit, unkomplizierte Bezahlvorgänge vorzunehmen. Genau wie bei Google Pay werden Bezahlinformationen wie die Kreditkarte oder Paypal auf dem Smartphone hinterlegt und über NFC belastet. Dieser Bezahldienst kann mit er Einstellungen der Produktion von Windows Phones und vor allem dem Sicherheitssupport nicht mehr verwendet werden.

Windows 10 mobile

Mit dem Release von Windows 10 wurde auch die Smartphone-Variante aktualisiert und umbenannt in "Windows 10 mobile". Das Desktop Betriebssystem und die Mobilvariante rücken mit diesem Release näher zusammen, tatsächlich basieren mittlerweile beiden Varianten auf dem gleichen Betriebssystem-Kern. Dies bedeutet zugleich, dass sowohl die Desktop-Version von Windows als auch die Mobilvariante nativ mit NFC umgehen können.

Windows 10 Mobile heute

Da Microsoft erst recht spät in den Smartphone-Markt eingestiegen ist, war die Vielfalt der verfügbaren Apps deutlich geringer als im Google Play Store oder im Apple Store. 2016 wurde daher angekündigt, dass Windows Phones eingestellt werden. Seit 2017 hat Microsoft die funktionale Weiterentwicklung des Windows Mobile Phones 10 schließlich gestoppt und im Januar 2020 wurde auch der letzte Sicherheitssupport eingestellt, sodass Microsoft selbst auf die Umstellung auf ein Android oder Apple Smartphone hinweist. Vereinzelt tauchen immer wieder Gerüchte für ein mögliches Windows Phone auf, vor allem in Verbindung mit der Nahtlosen Verknüpfungen zu Android. Es bleibt abzuwarten, ob sich solche Gerüchte in Zukunft bewahrheiten.

Weitere Informationen

Erstellt: 18.08.2012 / Aktualisiert: 19.03.2020 2012-08-18 2020-03-19