NFC und BlackBerry OS

BlackBerry und NFC

Seit August 2011 unterstützt Research In Motion (RIM) mit dem BlackBerry OS 7.1 Near Field Communication (NFC). Damit ist RIM zwar etwas später dran als Google und Nokia, stattet jedoch konsequent zahlreiche Blackberry OS 7.1-Modelle mit der NFC-Funktionalität aus. Zu erwähnen sind zum Beispiel die Geräte BlackBerry Bold 9900 / 9930 / 9790, BlackBerry Curve 9360 / 9380 und das BlackBerry Torch 9860. Mit dem „BlackBerry Tag“ ist es möglich Inhalte direkt zwischen zwei Geräten zu teilen und passive Tags auszulesen.

Die aktuellen BlackBerry Smartphones sind mit Android ausgestattet, worin die NFC-Funktion schon seit längerer Zeit integriert ist.

Inhalte teilen

Das Übertragen von Inhalten zwischen zwei Geräten mittels NFC funktioniert mit BlackBerry im Prinzip genau wie bei Android. Zunächst wird der zu teilende Inhalt auf dem Sendegerät ausgewählt und dann per NFC durch Aneinanderhalten der zwei Geräte kontaktlos übertragen.

Es kann davon auszugehen werden, dass dieses Feature (Android Beam), analog zu den etablierten Android Smartphones (z.B. Samsung), verschwinden und durch moderne Features, wie dem FastShare, ersetzt wird.

Kompatibilität von NFC-Tags

Die meisten Chips in unseren angebotenen NFC-Tags sind kompatibel mit BlackBerry Tag. Nur der Mifare Classic 1K bildet hier eine Ausnahme. Achten Sie beim Kauf von NFC-Tags für Ihr BlackBerry deshalb auf unsere Kompatibilitätsangaben in der Produktbeschreibung.

Ausblick

Mit dem Wechsel des Standard Betriebssystems auf BlackBerry Endgeräten auf Android ist die NFC-Funktion mittlerweile Standard. 

Im Jahr 2015 stattet BlackBerry das eigene Smartphone mit dem Android Betriebssystem aus. Als erstes Gerät ist hier das BlackBerry Priv (Android 6.0) zu nennen. Auch folgende BlackBerry-Smartphones sind mit Android ausgestattet. Speziell die NFC Funktion ist somit schließlich fester Bestandteil und kann, wie bei anderen Android-Smartphones auch, über gewohnte Einstellungen (de)-aktiviert und verwendet werden. 2016 stellte BlackBerry die eigene Smartphoneherstellung komplett ein und lässt die danach erschienen Smartphones von dem chinesischen Hersteller TCL herstellen. Der Markenname BlackBerry bleibt jedoch - als Betriebssystem wird Android verwendet. Damit konzentriert sich Blackberry immer mehr aus Software- und vor allem Sicherheitslösungen und fokussiert sich nicht mehr auf Smartphonebetriebssysteme, wie z.B. dem OS BlackBerry 10.

Weitere Informationen

Erstellt: 27.08.2012 / Aktualisiert: 19.03.2020 2012-08-27 2020-03-19