NFC-Chip Hersteller NXP Semiconductors

NXP Semiconductors ist aktuell der größte Halbleiterhersteller Europas und eine der treibenden Kräfte hinter der Entwicklung von NFC-Chips und Standards. Das Unternehmen wurde 2006 aus Philipps Semiconductors ausgegründet und ist vollends auf Microcontroller und Chips fokussiert. Darüber hinaus bietet ein breites Portfolio an Komponenten, die sowohl in der Forschung als auch Entwicklung realer Produkte im Bereich autonomes Fahren, Internet of Thinks und RFID/NFC basierter Identifikation Anwendung finden. Dabei produziert NXP nicht nur Halbleiter für die angesprochenen Bereiche, sondern stellt auch Systemlösungen zur Verfügung, wie z.B. der BlueBox, einer komplett-Lösung für autonome Fahrzeuge. Im Folgenden wird jedoch die Rolle von NXP in Verbindung mit der NFC-Technologie näher beleuchtet. Zunächst werden jedoch einige Grundbegriffe erläutert.

NFC-Chips und NFC-Tags

Oft werden beide Begriffe synonym verwendet, meinen aber unterschiedliche Dinge. Der NFC-Chip bezeichnet konkret das passive, elektronische Bauelement, welches die NFC-Funktion bereitstellt, also den Mikrochip. Damit dieser funktionieren kann, muss er jedoch zunächst mit einer Antenne verheirated werden. Die Einheit aus beiden wird oft auch als NFC-Inlay bezeichnet. Werden Antenne und Chip in ein Produkt, wie z.B. einen Aufkleber eingebracht, spricht man schlussendlich vom NFC-Tag. Der Begriff NFC-Tag bezeichnet also das nutzbare Produkt, typischerweise als Aufkleber, welches einen NFC-Chip enthält, der die technische Grundfunktion bereitstellt.

NXP NFC-Chips und NFC-Mikro-Controller

NFC-Chips bezeichnen also die technische Lösung zur Realisierung der Nahfeldkommunikation. Diese Bauteile können jedoch noch weiter in NFC-Chip und NFC-Micro-Controller differenziert werden:

  • NFC-Micro-Controller für aktive NFC-Geräte wie Smartphones
  • NFC-Chips für passive NFC-Transmitter wie NFC-Tags

NFC-Chips in NFC-Tags sind im Wesentlichen Datenspeicher. Man kann verschiedene Inhaltstypen auf dem Chip hinterlegen, die sich von aktiven NFC-Geräten wie Smartphones auslesen lassen. Damit das Auslesen funktioniert stellen sogenannte NFC-Microcontroller im Smartphone alle nötigen NFC-Funktionen bereit. Sie ermöglichen das Scannen der Umgebung nach NFC-Tags, das Aufbauen einer Funkverbindung zu NFC-Tags sowie das Auslesen der hinterlegten Daten. Im Gegensatz zu Chips in NFC-Tags besitzen NFC-Mikrocontroller einen Prozessor und bringen eine eigene Energiequelle mit.

NXP Semiconductors bietet sowohl NFC-Microcontroller für NFC-fähige Endgeräte als auch verschiedene NFC-Chips für den Einsatz in NFC-Tags an. Mittlerweile setzen alle großen Smartphone-Hersteller wie Apple, Google und Samsung auf NFC-Chips von NXP. Zu den meistverkauften NFC-Chips für NFC-Tags gehört die NTAG-Serie von NXP, die vor allem für Alltagsanwendungen und Marketing-Zwecke geeignet ist. Für sicherheitsrelevante Anwendungen wie kontaktloses Bezahlen oder Zutrittskontrolle bietet NXP Chips mit MIFARE-Technik an. Auch der deutsche elektronische Personalausweis enthält einen RFID-Chip von NXP.

Übernahme durch Qualcomm

Aufgrund des starken Wachstums von NXP plant der aktuell größte Mobilfunk-Chiphersteller Qualcomm die Übernahme von NXP bis Ende 2017. Durch die Fusion der beiden Unternehmen wird die Rolle von NXP in den Bereichen autonomes Fahren, Internet of Things und Identifikation vermutlich noch bedeutsamer.

Weitere Informationen

NFC Smartphone

Passende NFC-Tags für das eigene Smartphone finden