22.01.14 Web NFC API - W3C draft

Das World Wide Web Consortium (kurz W3C) ist das maßgebliche Gremium zur Standardisierung von Web-Technologien. Unter anderem treibt das W3C die Entwicklung des HTML und CSS Standards voran, welche die Grundlage für Aufbau und Aussehen von Websites wie dieser hier sind.

Um modernen Web-Anwendungen Rechnung zu tragen, haben in HTML5 zahlreiche neue Schnittstellen in den Standard Einzug gefunden. So erlaubt zum Beispiel die HTML5 Storage API im Browser das lokale Ablegen von Informationen.

Da NFC in immer mehr Geräten Einzug hält, ist es konsequent, dass auch hierfür eine Standardisierte API geschaffen wird. Dieses Ziel hat sich die NFC Arbeitsgruppe des W3C gesetzt. Der Zugriff auf NFC Funktionen durch den Browser ist Gegenstand der Spezifikationen. Ein erster öffentlicher Entwurf (public Draft) der NFC Web API wurde nun vor kurzem veröffentlicht. Die Arbeiten an der W3C NFC API sind noch im Anfangsstadium, sodass Anmerkungen die nächsten Versionen noch stark beeinflussen können.

Der aktuelle Entwurf spezifiziert Events, Hilfsklassen und Datentypen zur Verwendung von NFC. So sollen NDEF Nachrichten aus NFC-Tags gelesen und in diese hinein geschrieben werden können. Auch die P2P Kommunikation zwischen Geräten wird im Draft näher erläutert. Technisch Interessierten empfiehlt sich ein Blick in das Dokument für weitere Details.

Was bedeutet diese API für die Entwicklung von NFC Anwendungen? Bislang ist noch keine Implementierung in einzelnen Browsern des Drafts erfolgt. Aber insbesondere Browser wie Chrome oder Firefox sind dafür bekannt Neuerungen schnell umzusetzen. Für Entwickler von NFC-Anwendungen bedeutet dies, dass zukünftig Browser-basierte NFC Anwendungen umgesetzt werden können. Der höhere Abstraktionsgrad ermöglicht dabei eine schnellere Entwicklungszeit, da die Low-Level Kommunikation mit der NFC-Hardware durch die API abstrahiert wird.

NFC Smartphone

Passende NFC-Tags für das eigene Smartphone finden